wiki:linux:debugging:linux-ping

Linux - Konnektivität überprüfen mit Ping

Das Programm ping kann zur einfachen Überprüfung verwendet werden, ob ein bestimmter Host in einem Netzwerk erreichbar ist.
Hierzu wird das Protokoll ICMP verwendet. Für IPv4 steht ping und IPv6 ping6 zur Verfügung.

IPv4
ping [Optionen] <Zielhost/-IP-Adresse>

IPv6
ping6 [Optionen] <Zielhost/-IP-Adresse>

rsb@server:~$ ping jollyroger.eu
PING jollyroger.eu (10.10.10.10) 56(84) Bytes Daten.
64 Bytes von 10.10.10.10: icmp_seq=1 ttl=128 Zeit=40.4 ms
64 Bytes von 10.10.10.10: icmp_seq=2 ttl=128 Zeit=47.0 ms
64 Bytes von 10.10.10.10: icmp_seq=3 ttl=128 Zeit=38.9 ms
64 Bytes von 10.10.10.10: icmp_seq=4 ttl=128 Zeit=36.8 ms
64 Bytes von 10.10.10.10: icmp_seq=5 ttl=128 Zeit=34.5 ms
64 Bytes von 10.10.10.10: icmp_seq=6 ttl=128 Zeit=44.2 ms
— 10.10.10.10 ping statistics —
6 Pakete übertragen, 6 empfangen, 0% Paketverlust, Zeit 5010ms
rtt min/avg/max/mdev = 34.471/40.284/46.986/4.258 ms

rsb@sp-roba-lin01:~$ ping jollyroger.eu
PING jollyroger.eu (10.10.10.10) 56(84) Bytes Daten.
Von 10.10.10.10 icmp_seq=1 Zielhost nicht erreichbar
Von 10.10.10.10 icmp_seq=6 Zielhost nicht erreichbar
Von 10.10.10.10 icmp_seq=11 Zielhost nicht erreichbar
Von 10.10.10.10 icmp_seq=16 Zielhost nicht erreichbar
Von 10.10.10.10 icmp_seq=21 Zielhost nicht erreichbar
Von 10.10.10.10 icmp_seq=26 Zielhost nicht erreichbar
— 10.10.10.10 ping statistics —
30 Pakete übertragen, 0 empfangen, +6 Fehler, 100% Paketverlust, Zeit 29543ms

Ausgabe Erläuterung
PING jollyroger.eu (10.10.10.10) 56(84) Bytes Daten. Zeigt den Zielhost an
64 Bytes von 10.10.10.10: icmp_seq=1 ttl=128 Zeit=40.4 ms Zeigt die Paketgröße (64 Bytes), den Zielhost (10.10.10.10), die Anzahl der Durchläufe (icmp_seq=1), den TTL-Wert, sowie die Antwortzeit (Zeit=40.4 ms) an
6 Pakete übertragen, 6 empfangen, 0% Paketverlust, Zeit 5010ms Anzal der übertragenen Pakete, gesplittet in Erfolgreich/Verlust und der Gesamtdauer
rtt min/avg/max/mdev = 34.471/40.284/46.986/4.258 ms Anzeige der Round-Trip-Time (RTT) - Die minimale, durchschnittliche, maximale Laufzeit sowie die Standard Abweichung

Am TTL-Wert kann man erkennen, über wie viele Router das Paket gelaufen ist. Jeder Router senkt den Wert um 1. Ist der Wert auf 0 bevor der Zielhost erreicht werden kann, wird das Paket verworfen. Somit wird sichergestellt, daß das Paket nicht zwischen Hops hin und her gesendet wird. Der Initialwert für TTL liegt in der Regel bei 64 oder 128

Es gibt verschiedene Optionen, die die einzelen Werte beeinflussen können. Diese können mit Hilfe von ping –help angezeigt werden. Die gängigste Option ist wohl -c <Anzahl> mit der die Anzahl der Pingversuche begrenzt werden kann.

Beispiel
ping -c 5 10.10.10.10

Ein Zielhost nicht erreichbar heißt nicht zwingend, dass das Gerät nicht erreichbar ist. Der Host kann auch so konfiguriert sein, dass ICMP-Pakete verworfen werden.


Weiß man, dass ein Host erreichbar sein sollte, ist dies eine schnelle Möglichkeit zu prüfen ob dies der Fall ist und wie die Performance der Verbindung ist. Bevor man sich an das tiefere Debugging macht.

Euer RSB


Wir haben die hier gezeigten Anleitung sorgfältig erstellt und in unserer Testumgebungen ausgiebig getestet.
Wer sich entschließt diese Anleitungen für sich selbst umzusetzen, führt diese auf eigene Verantwortung durch.
Der Ersteller des Artikels, sowie der Seitenbetreiber, haftet nicht für eventuelle Schäden an Hard- und/oder Software oder damit zusammenhängenden Schäden

2021/03/06 23:11 · rsb

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
D Y​ E O X
 
  • wiki/linux/debugging/linux-ping.txt
  • Zuletzt geändert: 2021/03/24 08:33
  • von rsb